Alle Artikel mit dem Schlagwort: Trainingslager

Trainingslager 2017 Mallorca

Trainingslager habe ich schon einige  absolviert. Doch Mallorca war diesbezüglich für mich absolutes Neuland! Dementsprechend neugierig und voller Vorfreude war ich. Angestoßen wurde das ganze als mich mein ehemaliger Teamkollege und Freund Dennis Breithaupt im Dezember darauf angesprochen hatte. Termin, Hotel und Flug waren schnell gefunden. So ging es dann am 12. Januar ab auf die Insel. Angekommen waren wir vom Hotel schon mal total begeistert. Das IBEROSTAR Cristina bot alles was von einem 4 Sterne Hotel zu erwarten war. Nach dem Einchecken waren die Räder schnell aufgebaut und es ging ab zur ersten Einheit.   Tag 1 – Einrollen Frühes aufstehen, Flug und mit nicht gerade viel im Magen hieß es erst mal Riegel futtern und dann die Beine locker kurbeln. In Bekannter Gesellschaft neben Dennis, weitere ehemalige Teamkollegen des Multisport Team Wein – Michael Meurer, Torsten Wambold und Christian Klute. Alles schon bekannter Gesichter auf der Insel und es folgte eine gesellige Runde, inklusive kurzem Kaffeestopp.    Tag 2 – In die Berge Für den 2. Tag, ging es dann gut erholt und gesättigt …

Trainingslager | Spanien #10

Der zehnte und letzte Tag stand dann im Zeichen der Abreise. Alles verpackt, gesäubert und einen letzten spanischen Kaffee genossen, ging es dann zum Flughafen. Doch die Spannung war noch da! Wird diesmal alles ankommen? Wir erinnern uns ja an Tag eins. Der Flug war schön und man konnte noch einmal die letzten Tage in Gedanken Revue passieren lassen. Und man mag es kaum glauben, alles angekommen! Mit dieser bomben Sensation verabschiede ich mich von dem Trainingslager aus Spanien. Nun freue ich mich Euch bei den ersten Rennen zu sehen. Und bis dahin ist es ja nicht mehr lang! Also immer mal in mein Blog reinschauen und keinen Rennbericht verpassen.

Trainingslager | Spanien #9

Die Sonne ist geblieben aber der starke Wind ist weg! Diese Gelegenheit nutzten wir für uns aus um endlich unsere Wunschroute entlang der Küste in Richtung Cartagena bis nach Los Belones in Angriff zu nehmen. Den dort gibt es mega lecker Kuchen. Also 65 – 70 Km hin, gegen leichten Wind und Kuchen mit lecker Kaffee genossen und wieder retour. In La Mata noch mal schnell ein Kaffee gezogen, Sonnenkannte meiner Storchbeinchen bewundert und die anderen den Kuchen schmecken lassen. Ich wollte schnell weiter und mir noch mein „Ding“ holen. Also zum x-ten-mal in diesem Trainingslager zum Stausee hin, einmal herum und wieder zurück zum Häuschen. Und siehe da, mein 200er stand auf der Uhr!