Aktuellster Beitrag, Material

Jetzt auch auf der Straße mit Schuhen von Luck unterwegs

Seit 2016 bin ich auf dem MTB, mit Schuhen der spanischen Firma Luck unterwegs. Und man kann absolut sagen, nicht nur die Italiener können Schuhe bauen. Auch die Treter von Luck sind absolut klasse! Ich bin jedenfalls soweit davon überzeugt, das ich mir über das Sponsoring der MTB-Schuhe hinaus, die Schuhe auch für das Training auf der Straße zugelegt habe. 

Die Sohle

Die steife und gut belüftete Sohle aus Carbon gefällt mir mindestens genau so wie die tolle Passform und das Schnürsystem mit Seile, welche den Druck angenehm gleichmäßig verteilen und absolut Stufenfrei einzustellen sind.

Wölbung der Sohle

Auch habe die Schuhe eine angenehme Wölbung. Dadurch sitzt die Ferse leicht erhöht und der Vorderfuß gering tiefer, was zu einer guten Kraftübertragung verhilft.

Struktur des Oberschuh

Das Leder wirkt robust und passt sich dem Fuß über die gute Verteilung der Zugkraft, durch das Seilsystem der gut an.So hat man eine gute Grundfestigkeit und der Fuß hat gut halt im Schuh ohne das es unangenehm drückt oder man gar Quetschgefühle hat. Das gleiche kann ich auch von der Fersenkappe behaupten, liegt gut an und ist mir auch nicht zu eng.

Carbonsohlen

Steif ist Sie alle mal, aber auch nur so, dass Sie noch eine Restflexibilität aufweisen kann und somit den Komfort des Schuhes unterstützt. Denn stellt Euch mal vor ihr habt ein richtig steifen Rahmen und eine richtig steife Kurbel. Diese tragen jede Erschütterung weiter. Hat der Schuh keine Restflexibilität mehr, führt dies zur schnelleren Ermüdung, da alle Schläge unmittelbar weitergeleitet werden und später gar zu schmerzen führen kann. Viele brauchen eine weit aus flexiblere Sohle, als Sie eigentlich denken.

Montage der Cleats

Die Montage der Cleats ist wie bei allen Rennradschuhen gleich. Eine angebrachte Skala erleichtert hier das ausrichten der Platten um einiges.

Euer